Curling

Die auf dem Eis gespielte Sportart Curling hat in der Schweiz eine lange Tradition, sowohl als Wettkampfsport als auch als Freizeitbeschäftigung mit touristischem Charakter.

Brigitte Brunner

Wann war dein erster J+S-Kurs als Teilnehmerin?

1995

Welcher ist dein Sportverein?

Wie kannst du deinen Sport mit einem Wort (nur einem) beschreiben?

Schach auf Eis

Welche andere J+S-Sportart hättest du neben derjenigen in deinem Interview machen können?

Curling, eine Sportart, bei der Konzentration und Taktik gefragt sind, wurde 1989 bei J+S aufgenommen und wird hauptsächlich in der Deutschschweiz ausgeübt. Die ersten französischsprachigen Kurse für Leiterinnen und Leiter fanden 1991 statt, konnten sich aber nur mit Mühe halten. Ende der 1990er-Jahre gab es einen beträchtlichen Mangel an neuen Leiterinnen und Leitern für diese Sportart, vor allem in der Westschweiz. Neue Impulse erhielt Curling, als die Sportart 1998 in Nagano als Olympische Wintersportart anerkannt wurde. In den 2000er-Jahren erlebte Curling bei J+S einen stärkeren Zuspruch, da die Ausbildung der Leiterinnen und Leiter nun zweisprachig erfolgte. Zudem gab es Einführungskurse für Sportlehrerinnen und Sportlehrer, um Curling auch in den Schulen anbieten zu können.

Sport ist eine Lebensschule, die jeder jungen Person gut tut

Brigitte Brunner

Weitere Inhalte entdecken