Skispringen

Skispringen wurde 1982 bei Jugend+Sport aufgenommen. Geschwindigkeit, Stil un Eleganz: das sind die Elemente der faszinierenden Wintersportart Skispringen.

Berni Schödler

Wann war dein erster J+S-Kurs als Teilnehmer?

1993 oder 1994

Welcher ist dein Sportverein?

Wie kannst du deinen Sport mit einem Wort (nur einem) beschreiben?

Schwerelos

Welche andere J+S-Sportart hättest du neben derjenigen in deinem Interview machen können?

Als das Skispringen bei J+S aufgenommen wurde, in 1982, war diese Sportart nicht in der ganzen Schweiz verbreitet. Die Zahl der für die Ausübung dieser Sportart unabdingbaren Sprungschanzen ist begrenzt, sodass die Entfernungen gross sind. Skispringen ist immer noch eine Sportart mit begrenztem Zulauf, was vor allem am zugelassenen J+S-Alter liegt (14-20 Jahre). Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Trainerinnen und Trainer sind jünger oder älter. In den 1990er-Jahren verstärkt der Schweizerische Skiverband seine Bemühungen, diese Sportart in neue Regionen zu tragen und lässt kleine regionale Sprungschanzen bauen, um die Zahl der Skispringerinnen und Skispringer zu erhöhen. Das Sommertraining auf Kunststoffmatten und schliesslich die Einführung von J+S Kids im Jahr 2008 sichern den Jugendlichen einen Platz in dieser Sportart.

Für mich ist Jugend und Sport sowieso eine grossartige Institution, Weltweit absolut einzigartig