Reiten

Das Reiten hat beim Militär, in der Landwirtschaft und im Freizeitbereich eine lange Tradition und nimmt einen wichtigen Platz in der Schweizer Sportlandschaft ein.

Patricia Balsiger

Wann war dein erster J+S-Kurs als Teilnehmerin?

Mit 10 Jahren

Welcher ist dein Sportverein?

Wie kannst du deinen Sport mit einem Wort (nur einem) beschreiben?

Vielseitig

Welche andere J+S-Sportart hättest du neben derjenigen in deinem Interview machen können?

Tanzsport

Die früher als «Pferdesport» bezeichnete J+S-Sportart Reiten umfasst Dressur, Springen, Voltigieren und Concours complet sowie Western- und Islandpferdereiten. Reiten gehört ausserdem zum Juniorenvierkampf. Die Aufnahme des Reitsports bei J+S im Jahr 1995 hatte in der Deutschschweiz einen riesigen Erfolg, während das Angebot in der Westschweiz bis in die 2000er-Jahre nur mässig in Anspruch genommen wurde. Das J+S-Angebot Reiten erlebte ab den 2010er-Jahren durch die Aufnahme der Reitweisen «Westernreiten» und «Islandpferdereiten» sowie durch die Aufnahme in das Programm von J+S Kindersport im Jahr 2008 einen neuen Boom. In der Folge stieg die Nachfrage nach dem Reitunterricht mit Ponys und Pferden bei Kindern im Alter von 5 bis10 Jahren stark an.

50 Jahre Jugend+Sport? In dieser Zeit wurde der Sport für alle zugänglich, sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch für Frauen

Patricia Balsiger